AIT Austrian Institute of Technology GmbH

Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung, Spezialist für die Erforschung und Entwicklung von Technologien, Methoden und Werkzeugen für Infrastrukturlösungen der Zukunft. Innerhalb des AIT Centers for Technology Experience beschäftigt sich ein erfahrenes und interdisziplinäres Forscherteam, geleitet von Prof. Dr. Manfred Tscheligi, unter anderem mit der Entwicklung von innovativen Interface Designs für spezielle Zielgruppen, wie eben ältere Personen mit diversen Einschränkungen. Um Computertechnologien optimal an die Bedürfnisse von NutzerInnen anzupassen, werden diese in allen Phasen der Entwicklung einbezogen und soziale, emotionale und ergonomische Anforderungen berücksichtigt. Das Team verfügt über eine langjährige Erfahrung bei der Planung, Umsetzung und Auswertung von quantitativen und qualitativen Evaluierungsstudien zu AAL-Systemen.

VIDEBIS GmbH

VIDEBIS hat sich der ganzheitlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Sehbehinderung verschrieben. Eine umfassende Beratung, die Abklärung der vorhandenen Sehleistung sowie eine individuelle und praxisnahe Auswahl des geeigneten Hilfsmittels, sind unser Markenzeichen. Unsere besondere Stärke zeichnet sich durch ein motiviertes Team aus, dem sehbehinderte und blinde Fachleute mit unterschiedlichen Qualifikationsschwerpunkten angehören. Das Unternehmen pflegt weltweite Kontakte zu Fachleuten aus verschiedensten Wissensgebieten. Gleichzeitig ist VIDEBIS aktiv in ein österreichweites Netzwerk von Spezialisten eingebunden und hält durch laufende Weiterbildungen der MitarbeiterInnen das Fachwissen auf den neuesten Stand. Daraus ergibt sich ein breit gefächertes Know-How in unserem Haus. VIDEBIS verfolgt das Ziel, das Angebot an technischen Hilfsmitteln für blinde und sehbehinderte Menschen zu verbessern. Um die Qualität bei der Anschaffung und Auswahl von Hilfsmitteln sichern zu können, strebt VIDEBIS die Schaffung von Standards an. Mit der optimalen Hilfsmittelausstattung von sehbehinderten und blinden Menschen schaffen wir seit vielen Jahren neue Arbeitsplätze und Betätigungsfelder für behinderte Menschen und damit spürbar mehr Lebensqualität.

Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs

Als Selbsthilfeorganisation mit Zentrale in Wien ist uns das Wohl unserer sehbehinderten und blinden Mitglieder besonders wichtig. Tagtäglich besuchen viele sehbeeinträchtigte Menschen unsere Beratungsstelle. Dabei stellen wir fest, dass die Nutzung neuer Medien unserer Mitglieder stetig ansteigt. Durch die bereits 80-jährige Expertise der Hilfsgemeinschaft im Bereich hochgradig sehbeeinträchtigter und blinder Personen gibt es eine sehr hohe fachliche Kompetenz innerhalb der Organisation. Die beteiligten MitarbeiterInnen (zum Teil selbst sehbehindert) arbeiten bereits viele Jahre in diesem Arbeitsbereich und können durch die Tätigkeit mit den über 4.000 Mitgliedern (meist mit altersbedingten Augenerkrankungen) viel Know-How über die speziellen Bedürfnisse der Zielgruppe vorweisen.